Stadt Schenefeld

 

Landessportverband Schleswig-Holstein

 

SJSH

 

FDIS

 

KSV

 

Aktiv im Kinderschutz

 

 

 

 

 

 
Schrift ändern:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
Schleswig-Holstein Vernetzt
 

Freiwilligendienste im Sport

 

 FSJ im Sport

 

Nach den positiven Erfahrungen in den Vorjahren sucht Blau-Weiß 96 auch für 2017/2018 wieder engagierte Jugendliche für ein Freiwilliges Soziales Jahr.

 

Wenn du Lust hast, an Projekten mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten, eigene Ideen umsetzen möchtest, bist Du genau richtig.

  FSJ

 

Mit Hilfe der Trägerschaft der Sportjugend Schleswig-Holstein suchen wir für dieses Aufgabengebiet eine/n engagierten Jugendliche.

Hier einige Details:

Zeitraum:
Das FSJ beginnt am 01.07., 01.08. oder 01.09. eines jeden Jahres

Dauer:
Zwölf zusammenhängende Monate - eine Verlängerung ist bis zu sechs Monaten möglich.

Altersbegrenzung:
Alle jungen Menschen, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben und noch nicht das 27. Lebensjahr vollendet haben.

Vergütung:
2015 erhalten die FSJ'ler 290 Euro im Monat

Arbeitszeit:
38,5 Stunden Stelle/Woche

Tätigkeitsfeld:
Bereich Kinder- und Jugendarbeit
Organisation und Durchführung von Projekten, Ausfahrten, Spieltreffs etc.

Seminare:
25 Seminartage, die sich wie folgt aufteilen: 5 Einführungstage, 5 Zwischenseminartage
(Juleica-Seminar), 5 Abschlusstage, die verbleibenden 10 Tage können sich die FSJ´ler aussuchen bei sjsh, LSV oder bei einem Fachverband, für einen Lizenzlehrgang.

 

Weitere grundsätzliche Informationen zum FSJ gibt es auch im Internet unter www.pro-fsj.de


Habt ihr Interesse, bei uns so eine Stelle zu besetzen?

Interessenten senden ihre schriftliche Bewerbung in unsere Geschäftsstelle zu Händen von Frank Böhrens. Sollten im Vorwege weitere Informationen benötigt werden, stehe ich natürlich gern telefonisch
(040-840 544 70) oder persönlich in der Geschäftsstelle zur Verfügung. Je eher die Bewerbungen kommen, desto wahrscheinlicher wird eine Zusage!

 

 

BFD im Sport

Blau-Weiß bietet seit 2011 die Möglichkeit eines Bundes Freiwilligen Dienstes (BFD) im Sport an. Auch für 2017/2018 sucht Blau-Weiß wieder engagierte Menschen für einen Bundes Freiwilligen Dienst.

 BFD

 

Wenn du Lust hast, an Projekten mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten, eigene Ideen umsetzen möchtest, bist Du genau richtig.

 

Hier einige Details:

Zeitraum:
Das BFD beginnt am 01.07., 01.08. oder 01.09. eines jeden Jahres

Dauer:
Zwölf zusammenhängende Monate - eine Verlängerung ist bis zu sechs Monaten möglich.

Altersbegrenzung:
Alle Menschen, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben.

Vergütung:
2015 erhalten

BFDlerInnen U27 280 Euro im Monat

BFDlerInnen Ü26 Teilzeit 165 Euro im Monat

BFDlerInnen Ü26 20,5 – 38,5 Stunden 165 – 280 Euro im Monat

Arbeitszeit:
U27 38,5 Stunden pro Woche, Ü26 auch Teilzeit mind. 20,5 Stunden pro Woche.

Tätigkeitsfeld:

1. Projekt- und Veranstaltungsmanagement im Sportverein- und -verband

2. Sportartspezifische Tätigkeiten („Kinder- und Jugendsport“)

3. Arbeit mit besonderen Zielgruppen im Sport

4. Sporträume (u.a. handwerkliche und gärtnerische Tätigkeiten)

5. Umwelt und Naturschutz im Sport

6. Spitzensport


Seminare:
U27: Mindestens 26 Seminartage, die sich wie folgt aufteilen: 5 Einführungstage, 10 Seminartage im Bildungszentrum Kiel bzw. Barth: 5 Tage politische Bildung (05.03.-09.03.2016) und weitere 5 Tage

10 Seminartage mit Wahlmöglichkeit aus dem Bildungsprogrammangebot der Sportvereine und –verbände in Schleswig-Holstein (je nach Profil z.B. Lizenzerwerb, Juleica etc.)

1 Abschluss-Reflexionstag bei der sjsh

 

Teilnehmer über 26 Jahre mindestens 13 Seminartage

1 Tag Einführungstag bei der sjsh

1 Tag Zwischenreflexionstag bei der sjsh

1 Abschluss-Reflexionstag bei der sjsh

10 Seminartage mit Wahlmöglichkeit aus dem Bildungsprogrammangebot

der Sportvereine und –verbände in Schleswig-Holstein (je nach

Profil z.B. Lizenzerwerb, Juleica, Fortbildungen zur Unterstützung

handwerklicher Tätigkeiten, PC-Arbeit etc.)
 


Habt ihr Interesse, bei uns so eine Stelle zu besetzen?
 


Interessenten senden ihre schriftliche Bewerbung in unsere Geschäftsstelle zu Händen von Frank Böhrens. Sollten im Vorwege weitere Informationen benötigt werden, stehe ich natürlich gern telefonisch
(040-840 544 70) oder persönlich in der Geschäftsstelle zur Verfügung. Je eher die Bewerbungen kommen, desto wahrscheinlicher wird eine Zusage!